Rechtliche Grundlagen

Sie sind der Interessenvertreter des Versicherungsnehmers, dies hat der BGH am 22.05.1985 so entschieden. Sie müssen für sich sicherstellen, dass Sie Ihre Rechtsfragen mit einem Anwalt klären, der keine Versicherer sondern ausschliesslich Versicherungsnehmer und Versicherungsmakler vertritt.

"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing`."
(Volksweisheit)

Die Rechtsmeinungen gehen beim Thema Vergütung / Honorar weit auseinander. Unsere Erfahrung zeigt, dass nur Rechtsanwälte, die keine Versicherungsunternehmen vertreten, Ihre Interessen völlig frei vertreten können. Andernfalls ist ein Interessenkonflikt vorprogrammiert. Wundern Sie sich in diesen Fällen also nicht, wenn Ihnen eine Rechtsauffassung dargelegt wird, die sich vollständig mit der von Versicherungsunternehmen deckt.

Die hier aufgeführten Anwälte stehen klar auf Seiten des Versicherungsnehmers und des Versicherungsmaklers und vertreten ausschließlich deren Interessen. In zahlreichen persönlichen Gesprächen und fachlichem Austausch wurde dies von uns für Sie geprüft.

Wir bitten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit, nur mit Verträgen und Vereinbarungen zu arbeiten, die von Anwälten für Ihr Unternehmen bzw. Ihre Situation angepasst worden sind.

Von einer unveränderten und unüberprüften Verwendung von Mustern, egal ob sie von hier bezogen oder anderweitig aus dem Web geladen werden, ist dringend abzuraten. 

Unsere Erfahrung zeigt, dass jeder Euro, der in gute Verträge investiert wird, sich mittelfristig lohnt. Sparen Sie nicht an der Basis Ihrer Arbeit.